Direkteinstieg


Wasser/Abwasser

Wasserversorgung Birrwil

Gemeindekanzlei
Dorf 1
5708 Birrwil
Telefon: 062 765 06 60

Wasserreservoir

Brunnenmeister
Hanspeter Wyss,
Natel: 079 422 99 76

Dieter Frey, Stv.,

Natel: 079 508 17 39

Gemeinderat Ressort Wasser: Jeremias Setz
 

Wasserschäden vermeiden

Hier erhalten Sie die Broschüre der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV) zum Thema Wässerschäden: Wasserschaeden_vermeiden [PDF, 1.00 MB]

Jährlicher Wasserverbrauch: ca. 70’000 m3

Die Wasserversorgung Birrwil bezieht das Trinkwasser ausschliesslich aus eigenen Quellen. Die Quellen Berg und Ländern vermögen zusammen den normalen Bedarf an Trink-, Brauch- und Löschwasser abzudecken.

Die Wasserqualität wird mit periodischen Selbstkontrollen überprüft. Die beiden Quelleingänge Berg und Ländern werden mit einer lückenlosen Sicherheitsentkeimung (UV-Anlage) zusätzlich veredelt. Damit dieser Qualitätsstandard jederzeit gewährleistet werden kann, wird die Entkeimungsanlage permanent auf deren Funktion überprüft. Bei Ausfall (z.Bp. Stromausfall) würde das Wasser automatisch in die "Verwurfanlage" oder zu gut Deutsch in den Bach abgeleitet. Ausserdem wird vom Kantonslabor mehrfach jährlich eine Wasserprobe analysiert - die Resultate des Birrwiler Trinkwassers entsprechen jederzeit den Anforderungen. Somit werden die Birrwiler BewohnerInnen mit hochwertigem Trinkwasser versorgt! Geniessen Sie es!

Der Kalkgehalt liegt bei Birrwiler Quellwasser naturgemäss sehr hoch. Der Kalkgehalt in franz. Härtegraden liegt bei 32 - 35. Das Wasser ist somit gesund und beugt gegen Osteoporose vor . Trotzdem ist es empfehlenswert, die Haushaltsapparate (Waschmaschine, Geschirrspüler, Profi-Kaffeemaschinen) vom Fachmann mit der richtigen Dosierung darauf einzustellen.

Was ist zu tun bei Leckgeräuschen?
Wenn - beispielsweise im Keller - ein permanentes Wasserrauschen hörbar ist, informieren Sie bitte umgehend der Brunnenmeister Hanspeter Wyss unter 079 422 99 76!

 

Information der Wasserversorgung Birrwil 2017

Das Trinkwasser in Birrwil wird aus reinem Quellwasser gewonnen. Als zusätzliche Sicherheit wird das Wasser zu 100 % UV-entkeimt.

Mikrobiologische Qualität: Alle Proben im Verteilnetz erfüllen die hygienisch-mikrobiologischen Anforderungen (Proben vom 13. März 2017 und 9. Oktober 2017). Diese Qualitätsangaben beziehen sich auf das Trinkwasser im Verteilnetz und nicht auf das Trinkwasser bei der Entnahmestelle von Haustechnikanlagen.

Chemische Qualität: Gesamthärte 31 - 35 franz. Härtegrad; Nitrat 9 - 16 mg/l (Qualitätsziel 25 mg/l), Toleranzwert 40 mg/l.

Infolge gesunkenem pH-Wert (unter 7,3) muss bei der Erstellung von Hausinstallationen dringend empfohlen werden, nicht korrodierende Werkstoffe zu verwenden (keine verzinkten Stahlrohre).

Kennzahlen der Wasserversorgung 2017 

Versorgte Einwohner                                     1'190

Hauptleitungsnetz                                          12'430 m

Wasserverbrauch
Haushalt + Gewerbe                                     74'961m3 (173 l pro Einwohner und Tag)

Gesamtverbrauch
im Versorgungsnetz                                      94'171m3 (217 l pro Einwohner und Tag)

Leitungsdefekte                                             5 (1 Hauptleitung, 4 Hausanschluss)

  • 2017 wurden im Wilifeld 190 Meter Hauptleitung ersetzt.
  • Die Planungsarbeiten in der Schutzzone Ländern sind immer noch in Bearbeitung.
  • 2018 wird in der Seestrasse die Wasserleitung ersetzt.                                                                                                                                              

Für weitere Informationen oder Leckmeldungen wenden Sie sich bitten an unseren Brunnenmeister, Hanspeter Wyss, Wannefeld 25. Sie erreichen ihn unter der Natel-Nr. 079 422 99 76 oder unter folgender E-mail-Adresse Mail Bauamt


Beauftragter kommunale Gewässerschutzstelle

Hanspeter Wyss,
Natel: 079 422 99 76
Tel. 062 772 15 33

Dieter Frey, Stv.
Natel: 079 508 17 39
Tel. 062 772 15 33


Gemeinderat Ressort Wasser/Abwasser Jeremias Setz 


 

Die Abwasserentsorgung

Die gesamten Abwässer um den Aargauer Hallwilersee werden in einen Sammelkanal geführt, welcher seinerseits im Seenger Moos der Kläranlage zugeführt wird. Diese Anlage wurde 1964 in Betrieb genommen. In den Jahren 1986 - 1987 wurde die Schlammbehandlung und 1996 - 1998 die gesamte Anlage ausgebaut und saniert. Die Gemeinde Birrwil ist an ARA und Sammelkanal mit einem jährlichen Gebrauchs-Anteil von ca. 7,5% beteiligt. Die Abwassermenge ergibt sich hauptsächlich aus dem Verbrauch von Brauchwasser. Aus Einleitung von unverschmutzten Gewässern (z.Beisp. Brunnen mit Einleitung in Kanalisationsleitung) und Regenwasser ergibt sich ein zusätzlicher Abwasseranfall in den Sammelkanal, welcher möglichst zu vermeiden ist, da er zu unnötigen Mehrkosten führt! Die Gemeinde Birrwil baut – wenn immer möglich – das Trennsystem mit Abwasser- und Meteorleitungen aus. Eine Versickerung von Regenwasser in diesem steilen Gelände führt oft zu Problemen und wird kaum zugelassen.

 

Abwasserentsorgung Birrwil
Gemeindekanzlei
Dorf 1
5708 Birrwil
Telefon: 062 765 06 60 oder 062 772 15 33
 
Kontakt Bauamt:
Hanspeter Wyss
Natel 079 422 99 76
 
 
Gemeinderat Ressort Abwasser: Jeremias Setz