Direkteinstieg


Schweizer Pass und Identitätskarte

Das Wichtigste in Kürze

Ausstellung einer Identitätskarte

Die Identitätskarte kann weiterhin bei der Wohngemeinde beantragt werden. Bitte melden Sie sich persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle, damit ein Antragsformular ausgestellt und von Ihnen unterschrieben werden kann.

Dazu bringen sie folgende Unterlagen mit:
  • Identitätsnachweis
  • Ein aktuelles Passfoto (ab Geburt)
  • Falls vorhanden, alte Identitätskarte
  • Falls der alte Ausweis gestohlen wurde oder nicht mehr auffindbar ist, eine Verlustanzeige der Polizei
Gültigkeitsdauer
  • Erwachsene: 10 Jahre
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: 5 Jahre
Gebühren Identitätskarte (inkl. Porto)
Erwachsene Fr. 70.00
Kinder und Jugendliche Fr. 35.00

Die Gebühren sind am Schalter der Einwohnerkontrolle zu bezahlen (bar!).
 
Wünschen Sie neben der Identitätskarte noch einen Pass? Das Kombiangebot kann nicht am Schalter der Einwohnerkontrolle beantragt werden. Sie müssen sich beim Pass- und Patentamt in Aarau melden.
 
Sie erhalten die Identitätskarte ca. 7 bis 10 Arbeitstage nach Antragsstellung direkt mit der Post zu Ihnen nach Hause (eingeschrieben).

Pass 03, Pass 06

Die heute aktuellen Pässe 03 und 06 behalten bis zum Ablaufdatum ihre Gültigkeit. Für Reisen in gewisse Staaten gelten spezielle Einreisebestimmungen.


Pass 10 und Kombiangebot (Pass 10 und Identitätskarte)

Ab dem 01. März 2010 wird nur noch der biometrische Pass 10 ausgestellt. Zur Ausstellung eines Passes oder eines Kombiangebotes (Pass 10 und Identitätskarte) ist eine persönliche Vorsprache beim kantonalen Passamt, Bleichemattstrasse 1, Aarau, nötig. Eine Voranmeldung via Telefon (062 835 19 28) oder Internet (www.ag.ch/passamt) ist dabei zwingend. Der neue Schweizer Pass (Pass 10) enthält einen Chip, auf dem neben den Personendaten auch ein Gesichtsbild und zwei Fingerabdrücke gespeichert sind.
 
Bei der persönlichen Vorsprache beim Passamt, Aarau, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:
 
  • Falls vorhanden, alter Pass und Identitätskarte
  • Falls der alte Ausweis gestohlen wurde oder nicht mehr auffindbar ist, eine Verlustanzeige der Polizei
  •  
    Gesetzliche Vertretung
    Kinder, Jugendliche unter 18 Jahre und Bevormundete sind durch die sorgeberechtigte Person resp. gesetzliche Vertretung (Vormund) zu begleiten, welche sich auch ausweisen muss (die bei der Beantragung erhaltene Einwilligungserklärung muss vollständig ausgefüllt und unterzeichnet vorgelegt werden.
     
    Identität / Foto
    Die Identität wird vom Passamt geprüft und die für die Ausstellung des neuen Ausweises notwendigen biometrischen Daten erfasst (Gesichtsbils, Fingerabdrücke, Unterschrift). Möchten Sie trotzdem ein eigenes Foto verwenden, muss dieses den bundesrechtlichen Anforderungen entsprechen und in digitaler Form beigebracht werden (USB-Stick etc.). Erfüllt das Foto die Anforderungen nicht, wird durch das Passamt vor Ort ein normkonformes Foto gemacht. Die Gebühr kann bei einem mitgebrachten Foto nicht reduziert werden.
     
    Gültigkeitsdauer
    • Erwachsene: 10 Jahre
    • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: 5 Jahre
     
    Gebühren Pass 10
    Erwachsene Fr. 145.00
    Kinder und Jugendliche Fr. 65.00
    Gebühren Kombiangebot
    Erwachsene Fr. 158.00
    Kinder und Jugendliche Fr. 78.00
     
    Die Gebühren sind am Schalter des Passamtes zu bezahlen (Barzahlung, Maestro, Postcard, Mastercard, VISA).
     
    Nach der persönlichen Vorsprache und der Genehmigung des Antrages wird der Pass innert höchstens 10 Arbeitstagen (Ausland: 30 Arbeitstage) ausgeliefert. In der Regel wird er Ihnen direkt per Post (eingeschrieben) zugestellt.
     

    Öffnungszeiten Passamt Aarau

    Montag
    Dienstag / Donnerstag Mittwoch Freitag  
    08.00-12.00 / 13.00-19.00 08.00-12.00/ 13.00-16.00 08.00-12.00/ 13.00-17.00 08.00-16.00  
     
    Passamt Aarau
    Bleichemattstrasse 1
    5001 Aarau
    Tel. 062 835 19 28

    Vorgehen bei Verlust eines Ausweises

    Der Verlust eines Ausweises muss sofort nach Feststellung bei der örtlichen Polizei des Aufenthaltsortes angezeigt werden. Mit der Verlustmeldung kann bei der Einwohnerkontrolle / dem Passamt ein neuer Ausweis beantragt werden.

    Ausweise, deren Verlust einmal gemeldet ist, werden für ungültig erklärt und dürfen nicht mehr weiterverwendet werden. Wird ein als verloren gemeldeter Ausweis wieder gefunden, muss er einer für die Ausstellung von Ausweisen zuständigen Behörde abgegeben werden.
     

    Provisorischer Pass

    Wenn die Zeit zur Beantragung eines ordentlichen Passes nicht ausreicht, kann ein provisorischer Pass beim Passamt in Aarau beantragt werden. Die maximale Gültigkeit für einen provisorischen Pass beträgt 12 Monate.
     

    In ganz dringenden Fällen kann auf dem Flughafen ein provisorischer Pass beantragt werden. Für die Beantragung eines provisorischen Passes sind die gleichen Unterlagen mitzubringen wie für den ordentlichen Pass.

    Der provisorische Pass ist sofort nach Beendigung der Reise der ausstellenden Behörde (Passamt) abzugeben.

    Gebühren provisorischer Pass
    Erwachsene Fr. 100.00
    Kinder und Jugendliche Fr. 100.00
     
    Die Gebühren sind am Schalter des Passamtes zu bezahlen.
     
     

    Wichtige Links:

    Schweizer Pass und Identitätskarte: