Direkteinstieg


Feuerwehrhauptübung 2015

Die Feuerwehrhauptübung wurde diese Jahr durch den Vizekommandanten Erich Härri und dem Offizier Jeremias Setz vorbereitet. Das besondere an der Hauptübung war sicher, dass Kommandant Hansjörg Steiner nicht einmal Einsatzort und Übungsablauf bekannt war.

Pünktlich um 19 Uhr konnte das Kommando der FW Birrwil die vollzählige und einsatzbereite Mannschaft begrüssen. Auch Gemeinderat Felix Stefan, der Brunnenmeister Hanspeter Wyss und eine Delegation der Nachbarfeuerwehr konnte begrüsst werden. Natürlich war auch unser Paparazzi Stephan Wicky mit seiner Kamera auf Platz. Die Einsatzübung mit Schwergewicht Rettungen fand in der Mehrzweckhalle statt. So war es allen schnell bewusst, dass es wahrscheinlich viele Rettungen geben wird, da die Mehrzweckhalle normalerweise gut besetzt ist.
Einsatzleiterin Stalder Alexandra behielt trotz einer kurzen Chaosphase den Überblick und hatte die Lage schnell im Griff. Sie liess sofort die Rettungen unter Atemschutz ausführen, setze den wichtigen Lüfter ein und befahl die Brandbekämpfung. Die Spezialisten von der Sanität, Verkehrsgruppe und Elektrogruppe leisteten ebenfalls einen sehr professionellen Einsatz.
Nach einer kurzen Übungsbesprechung trafen sich anschliessend alle im Restaurant Homberg zu einem feinen Nachtessen (Cordon Bleu), welches von der Gemeinde Birrwil übernommen wurde. Nach dem super Essen erfolgte der obligatorische Jahresrückblick durch den Kommandant. Dieses Jahr musste er leider viele Rücktritte verkünden, da einige Kameraden altershalber die Feuerwehrpflicht erfüllt haben:
  • Härri Erich 28 Dienstjahre
  • Härri Urs 25 Dienstjahre
  • Neukomm Martin19 Dienstjahre
  • Pirchl Alex 12 Dienstjahre
Nach den Entlassungen zeigte Stephan Wicky einen Foto-Zusammenschnitt vom ganzen Feuerwehrjahr und es wurde bei Kaffee und Dessert noch bis in die späten Morgenstunden diskutiert.
Für die geleisteten Einsätze (13 Ernstfalleinsätze) und die vielen Übungsstunden möchte sich das Kader recht herzlich bedanken. Ein grosses Dankeschön geht auch an die Bevölkerung und den Gemeinderat, welcher stets hinter der Feuerwehr Birrwil steht.