Direkteinstieg


Feuerwehrhauptübung 2014

Das Kommando der Feuerwehr Birrwil überraschte die Mannschaft mit einer etwas aussergewöhnlichen Einsatzübung. Kommandant Hansjörg Steiner und Ausbildungschef Stalder Alexandra begrüssten die Mannschaft, Gemeinderat Martin Wernli, Brunnenmeister Hanspeter Wyss und die Gäste aus Beinwil und Birrwil mit den folgenden Worten.

Heute macht jeder Mal etwas anderes als sein gewohnter Auftrag in der Feuerwehr.
Im Einzelnen heisst das: Sanitäter werden im Atemschutz eingesetzt, normale Feuerwehrangehörige dürfen einmal den Verkehr regeln oder die Arbeit der Elektriker ausüben. Auch ein Wasserwerfer oder die Wärmebildkamera durfte von der Verkehrsabteilung und den Gästen bedient werden.
Gemeinderat Martin Wernli hat seine Aufgabe als Atemschutzgeräteträger mit Bravur gemeistert. Er war überrascht wie anstrengend es sei so ein Atemschutzgerät zu tragen und im Einsatz noch seinen Auftrag zu erledigen. Auch von allen andern Teilnehmer wurden nur positive Rückmeldungen festgestellt, so meinte ein Feuerwehrmann  “das hat mal richtig Spass gemacht heute“
Nach einer kurzen Übungsbesprechung, die natürlich auch aussergewöhnlich war, begab man sich zum gemütlichen Teil ins Restaurant. Nach einem hervorragendem Cordon Bleu mit Pommes und einem Glas Wein bedankte sich der Kommandant bei seiner Mannschaft für die geleisteten Einsätze ( 10 Ernstfälle ) und für alle die Stunden wo für die Sicherheit der Dorfbevölkerung aufgebracht werden.
Als Dank wurde jedem ein USB Stick mit Logo der FW Birrwil übergeben.
Als weiterer Höhepunkt durfte der Kommandant 3 Beförderungen vornehmen.
Setz Jeremias wurde zum Leutnant befördert, Zurlinden Reto zum Korporal und Strobel Mathias zum Gefreitem. Gemeinderat Martin Wernli überreichte die Auszeichnungen persönlich und gratulierte herzlich für den Einsatzwillen.
Nun wurde im vollbesetzten Restaurant Homberg der gemütliche Teil in Angriff genommen.
Natürlich durfte das von der Gemeinde offerierte Kaffe nicht fehlen. Ein besonderer Dank geht an die Familie Mäder und Ihr Personal, das kurzfristig für die Feuerwehr Birrwil einen riesen Einsatz leistete.
Das Kommando der Feuerwehr Birrwil wünscht allen noch ein ruhiges Jahr und bedankt sich für die vielen tollen Stunden bei den Übungen, Anlässen und Ernstfalleinsätzen.