Direkteinstieg


Feuerwehrhauptübung 2013

Am 24. Aug. 2013 durften wir unser neues Pikettfahrzeug offiziell einweihen. Im Beisein von Gemeindeammann Barbara Buhofer und Vizeammann Vreni Christen konnte die Einwohnergemeinde Birrwil das ersehnte PIF III von der Firma Brändle entgegennehmen. Es löst einen 28-jährigen Ford Transit ab, welcher seit langem mit akuter Platznot und Überladung zu kämpfen hatte. Die Schlüsselübergabe des neuen Fahrzeuges erfolgte durch die Firmenleiterin Claudia Brändle. Kommandant Hansjörg Steiner nahm den neuen IVECO mit Stolz entgegen, betonte jedoch, dass das Fahrzeug der Birrwiler Bevölkerung gehöre.

Das neue Fahrzeug bietet die Möglichkeit, sämtliches Material, welches auf dem Schadenplatz gebraucht wird, mittels 6 Rollcontainer zu transportieren. Standardmässig befinden sich auch 2 Atemschutzmodule mit je 3 Atemschutzgeräten auf dem Fahrzeug. Ebenfalls ein sehr wichtiges Modul, welches immer öfters zum Einsatz kommt, ist das Wasserwehr-Modul mit Wassersauger, Tauchpumpen und entsprechendem Zubehör. Dieses Material wurde bislang im Magazin gelagert und meist mit privaten PWs transportiert. Das Fahrzeug kann ebenfalls mittels Hebebühne als Schlauchverleger und Transporter für Sandsackmodule gebraucht werden.

Feuerwehr Birrwil

Kommandant Hansjörg Steiner

Technische Angaben PIF III:

Fahrzeugtyp

Pikettfahrzeug / Modultransporter

Fahrzeug

IVECO Daily, Dieselmotor mit Turbo, 3l / 170PS

Antrieb

 4x2 mit ABS, ESP und Differentialsperre

Abmessungen
  • LxBxH: 7150x2300x2920mm
  • Radstand: 4350mm
  • Gewicht: 6.5t
Kabine/Aufbau
  • 1+2 Sitze, Airbags für Fahrer und Beifahrer
  • Aluminium-Konstruktion mit Schiebeblachen
  • Aufbau durch Firma Tony Brändle AG
  • Hebebühne 950 Kg
  • Anhängevorrichtung mit Variobloc, 7- und 13pol. Steckdose
  • Platz für 6 Rollcontainer oder Paletten
  • Markise
  • LED Umfeldbeleuchtung, Arbeitsscheinwerfer und Innenbeleuchtung
  • Dach begehbar / 12m Aluleiter
  • Rückfahrkamera

 

Eindrücke